DZOGCHEN

Gemeinschaft Österreich

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Die Gemeinschaft

 

Gemeinschaft-FolderDie zwanglose Gemeinschaft widmet sich  der Umsetzung der Dzogchen - Unterweisungen und ihrer Integration ins tägliche Leben, wobei weder die familiären noch die gesellschaftlichen Verpflichtungen aufgegeben werden.
Ziel ist es, die Lehren der Dzogchen Tradition lebendig zu erhalten.
 
Dazu gehört es, die Belehrungen zu praktizieren, sie in das tägliche Leben umzusetzen und interessierten Menschen zugänglich zu machen. 
 
Wir bieten daher Vorträge, Informationsveranstaltungen, regelmäßige Praxistreffen, Retreats und Webcasts an.


Jährlich wird in jeder Region ein Gakyil gewählt, das ist ein Kreis von Mitarbeitern, benannt nach dem tibetischen Rad der Energie und Freude.
Dieses Gakyil repräsentiert die Gemeinschaft, ist für die Organisation verantwortlich - regelmäßige Praxistreffen, Retreats, Vajratanz, Yantra Yoga, Newsletter - und in Vertretung von Chögyal Namkhai Norbu , Ansprechpartner in der jeweiligen Region.

In Österreich  gab Chögyal Namkhai Norbu erstmals 1977 Unterweisungen. Er lehre damals im Rime Chö Ling in Wien, einem  tibetisch buddhistischen Rime-Zentrum.  Im gleichem Jahr unterrichtete er auch im Buddhistischen Zentrum in Scheibbs.
Als Folge seiner Lehrtätigkeit formierte sich die erste Gruppe von Praktikanten in Österreich. Formell besteht die Gemeinschaft hierzulande  seit 1980.
Sie ist Teil der internationalen Dzogchen Gemeinschaft die in den siebziger Jahren in Italien unter der spirituellen Leitung Chögyal Namkhai Norbu´s als “Comunità Dzogchen” entstanden ist. Inzwischen ist die Gemeinschaft in über 40 Ländern vertreten.
Ihrer buddhistischen Tradition verpflichtet, ist die Dzogchen Gemeinschaft seit 1997 Mitglied der Österreichischen Buddhistischen Religionsgemeinschaft (ÖBR).

 

Gemeinsame Praxis findet regelmässig statt:

 

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner